Die beste Strategie beim Texas Holdem ist es , sich die ersten Karten gut anzuschauen und zu entscheiden, was für ein Spiel man spielen will.

Als Favorit
Als Startseite
Kontakt

Texas Holdem Strategie
Egal, ob Sie Anfänger, Fortgeschrittener, oder Profi im Texas Holdem Poker sind, führen Sie sich immer vor Augen, besondere Aufmerksamkeit dem Blatt zu schenken, welches Ihnen zu Beginn zugeteilt wird. Dies ist wohl das A und O einer guten Texas Holdem Strategie.

 

Sie müssen nicht wirklich statistisch erfassen, wieviele Blätter Sie spielen, wie oft Sie welche Wette platzieren, wie oft Flops, Bluffs, wie oft sie verloren haben oder gewonnen haben, die alles ist für die richtige Texas Holdem Strategie nicht notwendig.

Die Daten mehrerer Millionen Pokerspieler wurden von Statistiker analysiert, und manche schrieben sogar Ihre Doktorarbeit darüber – um zu beweisen, welches Blatt unter welchen Umständen am ehesten gewinnen oder verlieren würde.

Im Gegensatz zu manchen komplizierten Kartenspielen wird Texas Holdem nur mit einem Satz Karten gespielt, sodass die statistische Auswertung hier viel leichter fällt. Jahrelange Forschung und Berechnungen haben schlussendlich dazu geführt, dass manche Blätter als stark, durchschnittlich oder schwach klassifiziert werden konnten.

Und die ist wohl die Basis der Texas Holdem Strategie!

Es wurde mehrfach bewiesen, dass diese Ergebnisse spielbar sind und mit der Praxis übereinstimmen. Natürlich kann es vorkommen, dass das schwächere Blatt auch gewinnt, das kann immer passieren, und bei entsprechenden Glückssträhnen oder Spielern, die der Reihe nach aufgeben kann jedes Blatt als Sieger hervorgehen, schließlich geht es um Wahrscheinlichkeiten.

Dennoch sollten Sie, um sich grundsätzlich zu verbessern, diesen prinzipiellen Ratschlägen für die Holdem Blätter Folge leisten. Lernen Sie ein wenig über das Wetten im allgemeinen, und schon sind Sie auf dem besten Weg zu einer brauchbaren Texas Holdem Strategie, ganz egal, wie Ihr Wettmuster aussieht.

Copyright © 2007 Pokern-24.com