Poker Geschichte, wie alles begann. Woher stammt das Poker und wer genau hat das Poker Spiel erfunden? Lesen Sie über le poque, das Pochspiel und den Rest der Poker Geschichte

Als Favorit
Als Startseite
Kontakt

Die Geschichte des Pokers

Poker wurde in den verschiedensten Ländern auf der verschiedensten Art und Weise gespielt. Deswegen spaltet sich die Poker Geschichte in verschiedenen Zweigen. Ob le poque oder das Pochspiel, die Poker Geschichte beweist, dass Poker "die Welt beherrschte".

Um das Poker und seiner Geschichte wurde immer wieder spekuliert und erzählt. Es gibt mehrere Theorien über seine Entstehung und seine Geschichte. Bis heute weiß man nicht genau, welche der ganzen Theorie Geschichten die Wahre sein. Doch wenn man sich alle geschichtlichen Berichte richtig anguckt wird einem ziemlich schnell klar, dass es sich beim Poker um ein internationales Spiel handelt, das seinen Ursprung in vielen verschiedenen Länder hat.
 
Hier haben wir einige Ursprungsländer zusammengefasst:
 
Poker Geschichte aus China – "Domino-Karten"
Silvester 969 soll der damalige Kaiser Chinas mit seiner Frau zum ersten Mal ein Poker ähnliches Kartenspiel gespielt haben. Nach den Berichten zufolge hieß das Spiel „Domino-Karten“. Damit waren die Chinesen vielleicht die Pioniere des Poker Spiels.
 
Poker Geschichte aus Ägypten – "Domino-Karten"
Auch in Ägypten fand man ein komplexeres „Domino-Karten“ Spiel wieder, das dem chinesischen Vorgänger sehr ähnelt.
 
Poker Geschichte aus Persien – "As Nas"
Um das 17. Jahrhundert wurde ein Kartenspiel in Persien gespielt, dass viele bedeutende Poker Merkmale aufweist. Dieses sehr beliebte persische Kartenspiel wurde  "As Nas" genannt.
 
Poker Geschichte aus Spanien – "Primero"
In Spanien wurde ein Kartenspiel mit dem Namen "Primero" bekannt.   Um 1526 wurde "Primero"  in ganz Spanien gespielt.
 
Poker Geschichte aus Deutschland – "Pochspiel"
Das "Pochspiel" ist die deutsche Vorversion des Pokerns.
In Deutschland wurde das "Pochspiel" auch öfters als  das "Bockspiel" bezeichnet.
 
Poker Geschichte aus Frankreich – "le Poque"
Von Deutschland aus gelang das "Pochspiel" direkt nach Frankreich.
1441 wird "le Poque" zum ersten Mal in Straßburg erwähnt.
 
Von Frankreich aus konnte man die letzten Entwicklungsschritte des Pokers nach verfolgen. Im 19. Jahrhundert sollten französische Auswanderer das " le Poque" Spiel nach Amerika brachten. Man sagt das New Orelans die erste amerikanische Stadt sei, wo "gepokert" wurde. Von dort aus hat sich "le Poque" per Dampfschiff und Eisenbahn in ganz Amerika verbreiten. Aus "le Poque" wurde bald das "Poker". Wie genau sich der Name entwickelt hat, ist ebenfalls nicht wirklich bekannt. In Amerika spaltete sich das Poker in den verschiedensten Poker Varianten.
 
Lange galt das Poker als das Betrügerspiel des Wilden Westens, doch schnell gewann das Pokern immer mehr an Ansehen und Respekt.  Heute gilt das Pokern Weltweit als strategisches Kartenspiel. 
 
 
 

 

Copyright © 2007 Pokern-24.com